Inhalt:

Schritte zum besseren Hören

1. Hörtest und Hörgeräteauswahl

Die ersten Anzeichen einer Hörminderung „schleichen“ sich in unser Leben: Man dreht den Fernseher oder das Radio lauter, hat Probleme, Gesprächen in einer lauten Umgebung zu folgen. Zu viele Menschen warten jahrelang, bevor sie einen Hörtest machen lassen. Dabei ist es so einfach: Gehen Sie zu einem HNO-Facharzt oder machen Sie einen kostenlosen und unverbindlichen Hörtest in einem Neuroth-Hörcenter – er dauert nur wenige Minuten, wird mithilfe modernster Computertechnik durchgeführt und verschafft Ihnen schnell Gewissheit über Ihr persönliches Hörvermögen.

Gutschein für einen kostenlosen Hörtest

Zeigt sich bei dem Hörtest eine Hörminderung, kann der HNO-Facharzt deren Art und Ursache bestimmen. Danach finden unsere Neuroth-Hörgeräte-Akustiker in einem ausführlichen Beratungsgespräch eine optimale Lösung für Ihre Hörminderung. Dazu werden im Neuroth-Hörcenter eine Hörbedarfsanalyse sowie ein Ton- und Sprachaudiogramm erstellt.

2. Anpassung, Erprobung und direkte Verrechnung

Jedes Ohr ist anders. Bei Neuroth wird daher eine Abformung der Ohren genommen und im Fachlabor mittels modernster, computergestützter Verfahren vermessen. Danach werden individuell angepasste Ohrstücke produziert, die sich perfekt in den Gehörgang schmiegen und angenehm zu tragen sind. 

Bei der Erstanpassung im Neuroth-Hörcenter stellt der Hörgeräte-Akustiker die Hörgeräte auf die individuellen Empfindungen und Bedürfnisse des jeweiligen Kunden ein. Nach einer Eingewöhnungszeit werden die ersten Erfahrungen besprochen und die Einstellungen der Hörgeräte überprüft. So sorgt der Neuroth-Hörgeräte-Akustiker dafür, dass die Hörbedürfnisse unserer Kunden optimal erfüllt werden. 

3. Regelmäßige Kontrolle

Um die einwandfreie Funktion von Hörgeräten auch über Jahre sicherzustellen, sollten diese regelmäßig in einem Neuroth-Hörcenter überprüft werden. Die Neuroth-Hörgeräte-Akustiker reinigen, warten und kontrollieren dabei die wertvollen Hörgeräte. Dieser Service ist natürlich kostenlos. Aber auch das Gehör sollte regelmäßig überprüft werden. Suchen Sie dafür am besten einmal jährlich Ihren HNO-Facharzt zu einer Kontrolluntersuchung auf.