Inhalt:

Die erste Adresse für Hörgeräte und Gehörschutz.

Als ältestes Familienunternehmen Österreichs bietet Neuroth für Hörgeräte-Akustik hochwertige Produkte im Bereich Hörgeräte und Gehörschutz an. Das Unternehmen wurde 1907 von Paula Neuroth als „Spezialhaus für Schwerhörigenapparate“ in Wien gegründet. 

Heute hat es seinen Hauptsitz in der Steiermark (Österreich). Als führendes Unternehmen im Bereich der Hörgeräte-Akustik beschäftigt Neuroth derzeit rund 1200 MitarbeiterInnen. Das flächendeckende Versorgungsnetz in Österreich, der Schweiz, Liechtenstein, Deutschland, Frankreich, Slowenien und Kroatien umfasst bereits über 240 Hörcenter.

Weitere Tätigkeitsbereiche von Neuroth sind: Kinder-Akustik, Gehörschutz, Optik in Graz, Wien und Linz (Österreich), sowie Medizintechnik unter dem Namen „Medical Division“.

Do, 16. März 2017 Special Olympics: Mit gutem Gehör zu Gold

Mit 2.700 Athleten aus 107 Nationen sind die "Special Olympics" die weltweit größte Sportveranstaltung für Menschen mit mentaler Beeinträchtigung - ein Event der Superlative, das heuer in Österreich (Steiermark) ausgetragen wird. Und die offizielle Eröffnungsfeier der Winter Games am 18. März ist gleichzeitig der Startschuss für das "Healthy Athletes"-Programm, bei dem sich Athleten aus aller Welt kostenlos durchchecken lassen können. Auch das Gehör wird genau untersucht.

Neuroth unterstützt die Special Olympics nicht nur mit seinem 110-jährigen Know-how, sondern auch mit der nötigen Manpower und umfassendem Equipment: Das reicht von HNO-Untersuchungseinheiten über schalldichte Kabinen bis zu mehreren Audiometern. Neuroth stellt außerdem täglich zwei Hörgeräteakustiker zur Verfügung, die unter anderem Hörscreenings und Hörgeräte-Services durchführen. "Wir sind stolz, Teil der Special-Olympics-Familie zu sein", freut sich Neuroth-Geschäftsführer Lukas Schinko. Mehr Infos...

Fr, 03. März 2017 Heute ist Welttag des Hörens!

Am diesjährigen „Welttag des Hörens“ soll darauf aufmerksam gemacht werden, dass im Schnitt sieben bis zehn Jahre vergehen, bis sich Menschen mit Hörminderung nach ärztlicher Diagnose mit Hörgeräten versorgen lassen. Eine Zeit, in der sich das Sprachverstehen weiter verschlechtert.

Umso wichtiger ist es, regelmäßig einen Hörtest zu machen und sich rechtzeitig mit Hörgeräten versorgen zu lassen. Vereinbaren Sie deshalb gleich einen Termin zu einem kostenlosen Hörtest in einem Hörcenter in Ihrer Nähe!

alle News